Lebens- und Sozialberatung

Die österreichische Gesundheitsvorsorge besteht aus vier Säulen:

-          Lebens- und Sozialberatung (Bewältigung alltäglicher Heraus- und Überforderungen),

-          Psychologie (Diagnostik psychischer Krankheiten),

-          Psychotherapie (Behandlung psychisch Kranker) und

-          Medizin (Heilung körperlicher Krankheiten).

Lebens- und Sozialberater sind ebenso zur Verschwiegenheit verpflichtet, ersetzen jedoch keinen Arzt.

  • Was mache ich?

    - Persönlichkeitsentwicklung

    - Hochsensibilität

    - Begleitung durch schwierige Lebensphasen (zB berufliche Schwierigkeiten, Verlust, Trennung, Krankheit, Überlastung, Kraftlosigkeit, etc.)

    - Angehörigenbegleitung (Angehörige von Menschen mit Burnout oder Depressionen und dergleichen)

  • Ziel

    Ziel der Lebens- und Sozialberatung ist es, Menschen in ihren aktuellen Lebens-, Berufs- oder Beziehungsfragen zu ihren eigenen Lösungen zu begleiten.

    Sie ist auf  nachhaltige Lösungen spezialisiert und unterstützt in besonderen Lebenssituationen – anders ausgedrückt, wir erarbeiten uns einen bestimmten Zustand.

    Die Zugangsweise der Lebens- und Sozialberatung ist eine – wie ich finde und erfahren durfte – unfassbar starke und nachhaltige: Der Fokus liegt auf dem zu erreichenden Ziel und wie man es am besten erreichen kann.

  • Wie läuft das ab?

    Das kommt immer auf dich und deine Situation an. Grundsätzlich wird im Erstgespräch heraus gearbeitet, worum es tatsächlich geht. Nicht immer, aber oft liegt das Problem selbst nicht zwingend beim Offensichtlichen.

    Je nachdem wie schwer oder tiefliegend die Wurzel deines Problems für dich liegt, werden wir gemeinsam die weitere Vorgangsweise besprechen und wenn benötigt, einen für dich passenden Sitzungsplan erstellen.

    Die Beratungssitzungen finden in den Praxisräumlichkeiten in
    Wien (Schmalzhofgasse 20/15, 1060 Wien) oder
    Maria Anzbach (Schubertgasse 154, 3034 Maria Anzbach) statt.

    Termine nach Vereinbarung, auch am Wochenende möglich.

    Absagen oder Terminverschiebungen gib mir bitte spätestens zwei Tage davor bekannt.

  • Was kann passieren?

    Das Schöne in der Beratung ist, dass nichts zum Vorschein kommt, was du nicht bereit bist anzugehen, also liegt es ganz in deiner Hand was passiert und wie.

    Lebens- und Sozialberater sind ebenso zur Verschwiegenheit verpflichtet, ersetzen jedoch keinen Arzt.

  • Kundenfeedback

    "Mit dir kommt man immer so schnell zu einer Lösung."

    "Es ist wirklich leichter geworden."

    "Ich fühl mich so verstanden."

    "Ich weiß endlich was ich tun kann."

    "Das hat mir eine ganz neue Seite von mir selbst gezeigt."

    "Ich hab gar nicht gewusst, dass das alles in mir steckt."